Dies, Das

Dresscode: geduscht und ausreichend bekleidet!

“Daddy Blatzheim” der neue Klub im Westfalenpark

Am 07. Mai gastiert der große ZIRKUS ELEKTRONIKUS in der brandneuen Location “Daddy Blatzheim” im Westfalenpark! Bei dieser Gelegenheit möchten wir euch den Klub und die Macher im Hintergrund näher vorstellen und klären, was uns alle ab Mai an der Buschmühle im Westfalenpark erwartet. Hierzu steht uns der neue Betriebsleiter Leif Brodherr Rede und Antwort!

et voilà: Zunächst, wie seid Ihr auf den Namen “Daddy Blatzheim” gekommen?

Leif Brodherr: Der Klub wurde nach dem ersten Betreiber bzw. Gastronomen der Buschmühle benannt, Herbert Blatzheim (übrigens der Stiefvater von Romy “Sissi” Schneider), dessen Spitzname war “Daddy” Blatzheim.

et voilà: À propos Gastronom, wie bist Du dazu gekommen hier den Laden zu schmeißen? Was hast Du vorher gemacht?

Leif Brodherr: Ich bin schon seit Jahren DJ  (Clubraum 74 / Escort Partys etc.), und habe jahrelange Promotionerfahrung und kenne mich in der Klubszene in Dortmund und Umgebung bestens aus! Eines Tages kam die Muto Heimatgastronomie GmbH auf mich zu (mit der ich aber schon vorher sehr viel zu tun hatte) und bot mir diese Stelle an, die ich ohne große Zweifel angenommen habe.

et voilà: Was können eure Gäste musikalisch vom Blatzheim erwarten?

Leif Brodherr: Musikalisch soll ein breites Spektrum geboten werden. Zum Teil sollen Fremdveranstalter aller couleur und hauseigene Partyformate für Abwechselung sorgen. Darüber hinaus ist angedacht, unter der Woche andere Veranstaltungen anzubieten. So sollen Live-Musik bzw. Konzerte oder auch mal ein Poetry Slam stattfinden.

et voilà: Wie sieht bei euch die Türpolitik aus, sprich wer kommt rein, wer bleibt draußen?

Leif Brodherr: Tiere sollten draußen bleiben! Im Ernst! Es sind alle herzlich eingeladen, die sich benehmen können und Lust haben zu feiern! Der Dresscode lautet: geduscht und ausreichend bekleidet!

et voilà: Warum sollen die Leute ausgerechnet in euren Laden kommen? Was macht das Daddy Blatzheim so besonders?

Leif Brodherr: Zunächst, wenn ich an den Sommer denke, bieten wir hier alle Möglichkeiten einer ganzen Tagesplanung! Beispielsweise kann man sich tagsüber im Westfalenpark vergnügen, am frühen Abend im Schürmanns (das Restaurant unter dem Daddy Blatzheim) etwas leckeres essen und trinken und anschließend im Blatzheim die Sau rauslassen! Des Weiteren überzeugt der Klub mit einer super Anlage, einer extra Raucherterasse, einer Klimaanlage bei der euer heimischer Kühlschrank neidisch wird und einer LED-Wand die an der Decke unseres Klubs für eine grandiose Lichtatmosphere sorgt!

et voilà: Jetzt ist das Blatzheim nicht gerade in City Nähe, wie beruhigst Du unsere Leser bzw. Deine Gäste, wenn das Thema “hinkommen” bzw. “wegkommen” aufkommt?

Leif Brodherr: Hinkommen sollte grundsätzlich kein Problem sein! Es gibt hier die U-Bahn, die an der Haltestelle “Westfalenpark” hält und von der man in 5 min. zu Fuß am Klub ist. Zusätzlich sind ausreichend Parkplätze direkt vor dem Eingang der Buschmühle vorhanden. In der Nacht sind immer ausreichend Taxen vor dem Eingang der Buschmühle und die U-Bahn fährt auch wieder, bevor der Klub zumacht! Also keine Angst!

et voilà: Soweit wir gehört haben sucht ihr auch noch Personal, richtig?

Leif Brodherr: Richtig, wir suchen noch durch die Bank weg engagierte und zuverlässige Leute mit Gastronomie-Erfahrung. Also Infos findet man unter  http://www.muto.de/jobs.html!

et voilà: vielen Dank für’s Gespräch!

Wir  jedenfalls, sind total gespannt auf die neue Ausgehoption und freuen uns schon auf die ein oder andere et voilà Party im schönsten Park der Welt :)

Wer mehr über das gesamte Projekt an der Buschmühle erfahren möchte (StrandDeck, See Pavillon, Schürmanns im Park, Sparten Garten), der klickt einfach mal HIER… und freut sich mit uns gemeinsam auf den Sommer!

Schlagworte: , , ,

locke
// Do. 28.04.2011
Share

Watt?!